Ballspielverein-Bielefeld

Veröffentlicht: 21. Januar 2008 von juetty in Profis

Ja, was soll man dazu groß sagen? Nach dem guten Spiel vor ener Woche, konnte man am letzten Samstag an der Leistung anknüpfen.
Die schwachen Bielefelder schoß man quasi aus dem Westfalenstadion, womit das Jahr 2007 mit letzte Heimspiel quasi genauso gut endete, wie es mit dem ersten Heimspiel des Jahres angefangen hatte.
Nachdem Katrin(heute als Glücksbringer für Tobi mit dabei) und ich in der Stadt den Hortmensch aus den Klauen des Weihnachtsmarkt befreien konnte, ging es ab zum Westfalenstadion.
Hier wollte man sich eigentlich mit dem Rest der Zone treffen, was aber einfacher klingt als es schlußendlich war. Achim konnte sich nicht so schnell von seiner Romanze trennen und Suddi und Meinert stecken längere Zeit auf der A43 fest.
Der erste Teil der Wartezeit wurde dann an der Reithalle mit 1-2Pils überbrückt und danach stand man sich vorm Westfalenstaion die Beine in den Bauch. Blöd, wenn man es nicht hinbekommt alle Dauerkarten schon vor dem Spiel an alle Leute zu verteilen…
Naja, da ich nicht wenig Schuld daran trug, dass Katrin noch nicht die Dauerkarte von Tobi hatte, sondern diese noch über diverse Autobahnen kutschiert wurde, nahm ich es vorbildhaft fast ohne zu Murren hin.
Als sich um kurz nach halb 8 alle Leute am Stadion eingefunden hatten, ging es mit samt des vollen Matzes (seit Freitag Geselle) rein ins Stadion. Im schon gut gefüllten Block Drölf fand man aber noch ein paar annehmbare Plätze für uns.
Überhaupt war das Stadion heute sehr gut gefüllt. Bedenkt man, dass Bielefeld kein wirklicher Publikumsmagnet ist,dass diese auch nicht übermäßig viele Fans mitbringen, der Freitagstermin vielen Fans eher ungelegen kommt und die Borussia zuletzt ja keinen Zauberfußball spielte, ist die Zuschauerzahl von 78500 schon eine Ordentliche Hausnummer.
Von diesen 78500 Zuschauern kamen ca 74500 voll auf ihre Kosten. Nachdem die Sonnenkinder das Westfalenstadion gesanglich auf Weihnachten und das letze Heimspiel vorbereiteten, ging das Spiel auch schon gut los.
Nach ca. 20 Minuten stand es 2:0 für uns und ich sah nur noch wenig Gefahr, dass das Spiel in die Hose gehen könnte. Dies dachten sich auch wohl die Spieler und ließen das Spiel erstmal etwas vor sich hin plätschern. Eine Minute nach der Halbzeitpause sorgte Petric für die Vernichtung aller restlicher Borussensorgen und für das komplette auseinanderbrechen der Bielefelder Mannschaft.
Relativ schnell hatten dann alle Borussen, in Form des 6:0 ihr verspätetes Nikolausgeschenk. Dankesehr!
Der Ehrentreffer der Bielefelder tat unserer Feierei auch keinen bedeutenden Abruch, womit nach 90 Minuten alle Borussen hochzufrieden waren mit dem 6:1.
Die Stimmung war heute auf unserer Seite recht zufriedenstellend, wobei man sagen muss, dass sie großteils auch nur aus Feierei bestand. Aber bei dem Spielverlauf durchaus angebracht.
Von den mitgereisten Bielefeldern hörte man quasi nur 1-2 mal was, wobei dies bei dem Spielverlauf ja ebenfalls nicht verwunderlich war.
Alles in Allem eine sehr gelungene Verabschiedung von dem Heimpublikum. Hoffen wir mal, dass es im Jahr 2008 so weiter geht. Kommendes Wochenende steht noch einmal eine letzte WET-Tour nach Wolfsburg an und dann wars das auch schon wieder mit dem, von Höhen und Tiefen geprägten Fußballjahr.
Also, 3 Punkte in WOB und man steht gar nicht mal sooo schlecht da.

Ball Heil Hurra

Jütty

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s