Leverkusen-BVB

Veröffentlicht: 21. Januar 2008 von juetty in Profis

Nachdem Punky und ich noch 1-2 Runden Dart gespielt hatten und ich mein erstes Kronen aufhatte, machte ich mich, wieder mal als einziger der Zone09, um 11Uhr auf den Weg zu Bahnhof. Dort wurde dann nach der Begrüßung schnell ein weites Kronen getrunken und für die Fahrt nochmal nachgekauft. Gegen 11:45 ging es dann in den NRW-Express in Richtung Leverkusen. (Durchaus auch mal wieder nett ein nahes Auswärtsspiel zu haben). Im Zug, hatten wir dann leider zu Stehen, was aber bei den nur 69min Fahrtzeit locker zu verkraften ist.
Ein Highlight der Fahrt waren die Polizistin, welche in unserer Nähe die Tür des Zuges bewachten. Als an einem Bahnhof ein Mann in unser recht leeres Abteil wollt hieß es von der jungen Polizistin
„Hier können sie nicht rein. Hier sind Fußballfans“
Mann(genervt):“Ja, ich bin auch Fußballfan.“
Darauf hin huscht der Mann mit seinem halben Körper in unser Abteil, ehe er von der Polizistin wieder aus dem Zug gezogen wurde.
„Dann zeigen sie mir mal, dass sie Fußballfan sind“ sagte die Polizistin, worauf sich der Mann leider zur nächsten Tür begab.
Ich persönlich hätte ja noch gern gesehen, wie er sein Fan-dasein glaubhaft hätte beweisen können.
Eine Dose Bier auf dem Kopf zerdrücken? Zu sexueller Gewalt aufrufende Lieder singen? Oder doch nur eine Zugtür eintreten?

Naja, nach einer des weiteren ereignislosen Fahrt kamen wir gegen 13 Uhr am Ulrich-Haberland-Satdion an, wo es nachdem ich meine Karte hatte auch recht früh in den Block ging.
Die Zeit zum Anstoß wurde dann durch belanglose Gepsräche getötet.
Als sich das Stadion gegen 15:29Uhr langsam füllte, konnte es dann endlich losgehen.

Meine Elf auf dem Rasen kam leider recht langsam in Fahrt, was meine Vermutung, wieder mal mit 0 Punkten aus Leverkusen zu kommen, nicht wirklich verändern können. Nach 20min ging es aber aufwärts und kurz vor der Pause lochte unser 10er mit einem Traumtor zum 0:1 ein.
in Halbzeit 2 sah man nach dem 1:1 und unserm 1:2 nur noch wenig vom BVB. Leverkusen bestimmte das Spiel, wobei unsere Jungs hinten ungewohnt sicher standen und lange das 1:2 hielten.
Dies hatte zur Folge, dass die sehr nette Stimmung im Gästeblock weiterhin Bestand hatte.
Wieder mal ohne Vorsänger ausgestattet, kam eine Stimmung auf, wie ich sie liebe. Untem im Block rockte TU mit den Standardliedern und mit einigem neueren Zeug, von Oben meldeten sich die DES häufiger mal durch Klassiker und andere Schlachtrufe zu Wort.
Alles in allem eine (sehr?!) gute Stimmung, mit der man die Leverkusener wieder klar an die Wand sang.

In den letzten 10 Spielminuen drückte die Werkself dann leider nochmal etwas heftiger, wodurch 4 Minuten vor Schluß der verdiente Ausgleich fiel. Danach schwamm der BVB nochmal ordentlich und hätte durchaus noch das 3:2 bekommen können.
Da wir es aber nicht bekommen haben, ging es kurze Zeit später für einem zufriedenen Jütty nach zurück nach DO, wo wir um halb 8 nach einer spaßigen Rückfahrt auch ankamen und ich weiter zog um in meinen Geburtstag rein zu feiern.

Jütty

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s