BVB – Jena

Veröffentlicht: 20. März 2008 von juetty in Profis

So langsam bin ich wieder bei Kräften und ich kann mich dem wohl sehr angenehmen Spielbericht widmen. Am 18.03. lief es schon sehr Rund für alle Borussen.

Mein Persönlicher Fußballtag begann gegen 16:00 als es zum Stadion ging. Im arschkalten, leeren und windigen Westfalenstadion gab es noch ein paar Dinge zu erledigen. Nachdem alles soweit im Zeitrahmen abgehandelt wurde, füllte sich das Stadion auch so langsam. Kurze Zeit später stand der saumäßig harte Kern der Zone09 beisammen auf der Tribüne und wartete, dass die Zeit verging. Ca. 30 Minuten vor Spielbeginn durfte ich mich dann kurzzeitig von den Jungs verabschieden, um ein bißchen bei der geplanten Choreo zu helfen. Obwohl der komische riesige Werbelappen, der vor der Süd hängt, noch einen erfolglosen Angriff auf unsere Choreo wagte, klappte diese bestens. Pünktlich um 20:25 stellte der Wind seinen Betrieb ein und wir zogen eine Stoffkopie des Brandenburger Tors hoch. Von links und rechts „fuhren“ ein Miniatursonderzug und ein Miniaturfanbus zum Brandenburger Tor, dort angekommen, machte eine schwarzgelbe Fanmasse hinter dem Tor mit einigen Doppelhaltern auf sich aufmerksam, auf dem zuvor „nackten“ Brandenburger Tor wurde ein Graffiti „Hier regiert der BVB“ enthüllt und dort wo sonst die Reiterin mit ihren Pferden auf dem Tor thront, kam das Dortmunder Unionbrauerei „U“ zum Vorschein. Herrlich runde Aktion.

Nachdem die Choreo dann schnell unter der Tribüne verstaut wurde, rollte der Ball endlich. Da ich mich nicht mehr durch die proppevolle Tribüne quetschen wollte, blieb ich in Halbzeit eins unten am Zaun stehen. Was ein Kackplatz! Zwar kann man dort 90 Minuten mit den beiden Torhütern quatschen,hat Biermänner in Reichweite, aber Fußballgucken kann man dort nur bedingt. So blieb uns wenig übrig ausser zu singen und 1-2 Bier zu trinken. Recht früh stand es auch schon 1:0 für unsern Ballspielverein. Zumindest konnte ich das durch den Zaun erahnen und auch der gestiegene Geräuschpegel ließ darauf schließen. Zur restlichen Halbzeit kann ich wenig sagen. Es blieb beim 1:0, muss aber wohl nicht sonderlich berauschend gewesen sein.

In Halbzeit zwei stand ich dann wieder beim Rest der Zone09. Nachdem Simak sich applaudierend vom Platz verabschiedete und Klimodings das 2:0 gegen die restlichen 10 Jenaer markierte, war das Spiel gelaufen. Ab nun wurde gefeiert. Laola-Wellen, rufe nach Berlin und 72.000 Borussen sorgten für eine würdige Lautstärke im Westfalenstadion. Nach dem 3:0 hatten wir endgültig, zum ersten mal nseit 19 Jahren, fürs Pokalfinale gebucht. Herrlich! Noch lange nach Spielende wurde im Stadion gefeiert. Leider mussten Suddi und Neuhaus nach dem Spiel direkt wieder nach Hause fahren. Den Rest von uns zog es mit einigen Gleichgesinnten in die Kneipe des Vertrauens. Dort floss nicht wenig Bier in die diversen Mägen… Das Anfangstempo, von 8,10 oder 12 Bier pro Bestellung sorgte schnell für eine ausgelassene Stimmung. Der Wirt verdiente sich an diesem späten Dienstag wohl eine goldene Nase. Allein Horti und ich haben ca. 80€ in Bier investiert, welches einzelnd eigentlich nur 1,10€ kostet. Es waren also durchaus ein paar mehr Bier.

Leider schlug bei Achim und Meinert irgendwann der Müdigkeitsteufel zu. Also ging es für diese beiden extrem Fit aussehenden Personen bald nach Hause, während Horti und ich noch 1-2 Bierchen tranken. Ob in der folgenden Zeit noch was nennenswertes passierte vermag ich nicht mehr zu sagen. Das Gedächtnis fiel mal wieder in ein Glas Bier rein und war dadurch nicht mehr sooo funktionstüchtig.

Los geht es mit dem Gedächtnis erst wieder mit einem Postbesuch um 5 Uhr, welchen ich aber hier nicht näher ausführen werde. Das Geld für ein Menü bei MCs hätte ich aber auch direkt neben die Post schmeißen können. Wäre auf selbe hinausgekommen. Naja, man hat es ja….;-)

Ein paar Stunden Schlaf und Katerbekämpfung später wusste man dann auch, was der Finaleinzug wert ist. Bayern lautet der Finalgegner und der BVB steht damit schon jetzt sicher im UEFA-Cup. Endlich mal wieder europäische Gegner! Kehr, wird dat schön!

Erste Runde Magdeburg,
dann die SGE,
Werder Bremen schlugen wir doch eh,
TSG Hoffenheim-Was ein Scheißverein
Gegen Jena ziehn wir ins Finale ein…
…EUROPAPOKAL, EUROPAPOKAL, EUROPAPOKAL, EUROPAPOKAL!

Jütty

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s