Leverkusen – BVB

Veröffentlicht: 19. August 2008 von juetty in Profis

Nachdem ich während des Pokalspiels noch im Urlaub war, hatte mich der König Fußball am Samstag endlich wieder. Da Horti mit dem Auto fuhr, konnte ich den vorabendlichen Rausch noch halbwegs gut wegschlafen, ehe wir uns Mittags auf den Weg nach Leverkusen machten.  Horti hingegen hatte wohl noch gut einen sitzen. Faselte er doch nach ein paar gefahrenen Kilometern irgendeinen Stuss, von wegen Petric geht und Zidan kommt…

Als wir dann, nach einem Kurzausflug nach GE-Buer, Leverkusen erreichten, musste ich feststellen, dass Horti wohl doch nüchtern war. Das Thema „Petric wechselt“ war in diversen Gesprächen der Hauptbestandteil. Wirkliche Hintergrundinfos konnte mir aber noch niemand liefern.

Da Horti und Pudding am Samstag Sitzplatzkarten hatten, ging es für mich irgendwann ohne weitere Zonenunterstützung in den Gästeblock. Hier bot sich mir ein stark verändertes Bild vom Ulrich-Haberland.  Zum einen war das Dach komplett weg und zum andern hatte Leverkusen sich einen echten Stehplatzblock in der quer gegenüberliegenden Ecke gebastelt.  Recht viele Fahnen, die dort in der prallen Sonne geschwenkt wurden, gaben ein nettes, fast schon südländisches, Bild ab. Nur akkustisch blieb Leverkusen gewohnt schwach. Viel habe ich da nicht gehört.

Anders bei uns im Gästeblock. Da habe ich anfänglich sogar zuviel gehört! Ich habe bei dem Tausch von Petric und Zidan auch zuerst schlucken müssen, aber was im Gästeblock abging war schon mies.  Zwei „Zorc raus“ Transparente von den Desperados, ein paar laute „Zorc raus!“ Rufe und die ein oder andere üble Beschimpfung gegenüber Susi, der seit 1978(!!) seine Knochen und seinen Kopf für Borussia hinhält, gingen mir doch etwas zuweit.  Zumal es vielen bestimmt wie mir gehen wird, dass diese den Wechsel, nach ein paar Nächten Schlaf und ein paar Infos mehr, besser verstehen können. Aber gut, ist passiert und der Rest des Nachmittags war erfreulicher.

Der gute Nelson sorgte schon kurz nach Anstoß dafür, dass der Gästeblock, den BVB, für ein paar Minuten  als Tabellenführer feiern durfte. Das Spiel blieb daraufhin weiter sehr ansehnlich und der Gästeblock rockte ganz gut. Zwar hatten und die Leverkusener alles (Fahnen,Trommeln, Megaphone) verboten und der Gesang war deswegen mitunter viel zu schnell, aber unter den Umständen ein recht guter Auftritt.

Nach dem 1:2 Halbzeitstand und dem 1:3 kurz nach der Pause, hatte ich den Sieg gedanklich schon fast unter Dach und Fach bebracht. Die Leverkusener sahen das aber anders. Ziegler musste einige ordentliche Bälle abfangen und nach dem 2:3 in der 83. Minute  durfte nochmal stark gezittert werden. Aber es blieb glücklicherweise bei dem Spielstand. Zum Bundesligastart einen Sieg in Leverkusen ist schonmal nicht so schlecht. Wären da nicht mit Dede und Weidenfeller zwei Verletzte Spieler, wäre es ein perfekter Start gewesen… Naja, aber auf alle Fälle können wir jetzt locker ins Spiel gegen die Bayern gehen. Mal sehen, obs weiterhin so gut läuft.

Jütty

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s