HSV-BVB

Veröffentlicht: 13. November 2008 von juetty in Profis

Wie schon im vorherigen Bericht erwähnt, hat die Besatzung der Zone09 erstmal den Zug verpennt, mit dem das Groß der Borussen gen Hamburg gefahren war. Eine Stunde später standen in Dortmund nur noch ein paar Hände voll Dortmunder, die wohl größtenteils alle verpennt hatten. So waren aber wenigstens die Züge halbwegs leer, was ja auch mal ganz nett ist. Es war dann auch dementsprechend ruhig auf der Hinfahrt. Bis auf den arg verkaterten Achim und das Zusammentreffen mit dem Mob vom FC Carl-Zeiss Jena gibt es wenig zu berichten.

In Hamburg angekommen ging es dann auch direkt zum Volksparkstadion, welches schon gut gefüllt war. Eigentlich unglaubliche 5000 Dortmunder und 45000 Hamburger wollten das Spiel live im Stadion verfolgen. Wieso unglaublich?  Weil man vom dem Geld, was die Eintritskarten kosten auch locker 2 mal nach Mailand und zurück fliegen könnte.  Bis zu 80€ kostetet eine einfache Sitzplatzkarte dort mittlerweile. Und die Stehplatzkarte ist mit 21€ auch unverschämt teuer. Bei solchen Preisen sollte man sich eigentlich mal überlegen einfach Zuhause zu bleiben…

Naja,  aber zurück zum Thema. Die Hamburger Gruppe Popetown feierte an diesem Wochenende ihr 10-jähriges Bestehen und zeigte kurz vor Spielbeginn eine kleine Choreo. Unter dem Motto „Blockparty“ zogen sie eine kleine Blockfahne hoch und rundeten das ganze mit diversen Fähnchen, ein bißchen Konfetti und einem goldenen Banner ab. Keine Aktion die in die Geschichtsbücher eingehen wird, aber trotzdem alles Gute zum Geburtstag!

Nachdem der feierliche Teil vorüber war,  begann das Spiel, welches zur Halbzeit 2:0 für den HSV stehen sollte. Da hatte ich eigentlich den Papp schon wieder auf. Irgendwie wollte ich nicht so recht in Laune kommen. Das Spiel und die Stimmung war aber auch nicht sonderlich mitreißend. In der 2. Halbzeit besserte sich das etwas. Borussia war nun die bessere Mannschaft und auch im Gästeblock war etwas mehr los. Gereicht hat es aber leider nicht. Der BVB schoss nur noch das 2:1 und die Stimmung im Gästeblock war insgesamt höchstens eine 3+. Viel zu oft wars einfach nur ein mittellautes Durcheinander. Nunja, so durfte man zum 3. mal ohne Punkte aus der Hansestadt abhauen, aus der man vor ein paar Jahren noch regelmäßigst Punkte mit nahm. Schade.

Der weitere Verlauf des Tages hatte dann auch nicht viel mehr zu bieten. In Stellingen, an der S-Bahn Haltestelle schepperte es zuerst noch ein bißchen zwischen HSVlern, Borussen und der Polizei,  dann verpassten wir beinahe unseren Zug, da der Penny Markt am Bahnhof für die Uhrzeit doch noch sehr gut besucht war, das lauwarme Bier aus den PET-Flaschen vom Penny hat auch schonmal besser geschmeckt, einige Jungs versuchten unseren Zug Stück für Stück auseinander zu bauen und so weiter, und so weiter. Einzig einige nette und neue Liederchen vermochten meine Stimmung auf dem ersten Teil der Rückreise etwas zu heben.

Wir werden immer bei dir sein,
bei dir, oh mein Ballspielverein.
Borussia Dortmund seit neunzehnhundertundneun.

(Selbstredend auf die Melodie von Supa Richies neuestem Kracher)

Im weiteren Verlauf wurd es aber auch nicht wirklich besser. Als dann das Ziel schon fast vor Augen war, stieg noch eine Truppe Metrosexueller Typen mit
Migrationshintergrund (Welch herrliches Wort 😉 ) in unsern Zug ein und pöbelte hier und da mal ein wenig rum. Was dann folgte kann man sich ja fast schon denken… Nachdem zuerst ein paar Fäuste flogen, flogen am nächsten Halt die Typen aus dem Zug, dann flogen wiederrum Flaschen auf den Zug und zu guter letzt kam die Polizei angeflogen. Von nun an, standen wir erstmal über eine Stunde in Herford am Bahnhof fest und die Polizei suchte anscheinend anhand der Täterbeschreibung (ca. 20 Jahre, männlich, schwarze Kappi, schwarzer Windbreaker und Bauchtasche) den Zug ab. Hier und da gabs noch ein paar lustige Szenen, den den Umfang des Berichts jetzt aber sprengen würden.

Daher fasse ich mich kurz und vermelde, dass wenig später alle Zonenmenschen im Bett lagen und süß träumten.

Jütty

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s