Dortmund seine Zwote gegen Leverkusen seine Zwote

Veröffentlicht: 2. April 2009 von juetty in Amateure
Schlagwörter:, , , ,

Am vergangen Dienstag durften unsere Amas antreten um die Tabellenführung zu erobern. Die Voraussetzungen dazu waren nicht unbedingt schlecht. Zwar hatte Leverkusen im letzten Spiel den Tabellenführer aus Lautern mit 5:1 geschlachtet, aber auch unsere Jungs hatten die vergangen Wochen ja auch nicht unbedingt schlecht gezockt. Zudem würde uns schon ein Unentschieden reichen um Lautern erstmal vom Thron zu stürzen.

So fanden sich beim ersten Frühlingswetter stolze 1784 in der Roten Erde ein, wobei ich darunter keine Leverkusener ausmachen konnte.Die Leverkusener Fanszene war also nicht angereist. Unsere 5 Zonenmenschen waren allerdings schon recht früh vor Ort und so konnten wir unter Sonnenbestrahlung noch das ein oder andere Bierchen schlürfen, bevor es auf die Tribüne ging.

Ja, ging es wieder auf die Tribüne! Die Dortmunder Sznene hatte sich u.a. wegen Umbauarbeiten der Tribüne eine Zeit lang in die Kurve gestellt, steht aber nun seit 2 Wochen wieder auf der Tribüne, was mir persönlich sehr gut gefällt. Auf der Tribüne macht es mir dann doch deutlich mehr Spaß. Dies scheint wohl nicht nur mir so zu gehen, da die Stimmung über die kompletten 85 Minuten durchaus zu gefallen wusste. Durchgehende Besinnung des Ballspielvereins und meist auch in einer feinen Lautstärke. Einziger Minuspunkt für mich war, dass es in Halbzeit eins etwas arg braunschweigisch, also vom Spielgeschehen abgekoppelt gesungen wurde. Aber das besserte sich in Hälfte zwo…

Falls sich noch jemand fragen sollte, warum ich oben von den kompletten 85 Minuten schreibe, dies lag daran, dass vor ein paar Tagen die Spieltage unserer Amateure terminiert wurden. Von den noch austehenden 10 Spielen finden 8 in unmittelbarer zeitlicher Entfernung zu den Profispielen statt und können somit nicht besucht werden. Alleine die beiden letzten Spieltage, wo die Bundesliga schon in der Pause ist kann man noch sehen

Da dies sicherlich kein dummer Zufall ist, gab es zu Spielbeginn ein Spruchband gegen die Spieltagsüberschneidungen und einen 5-minütigen Stimmungsboykott.

Nun noch kurz zum Spiel. Viel gibt es eigentlich nicht zu berichten. In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften mal leichte Druckphasen, wo aber jeweils kein Tor fiel und in der zweiten Hälfte passierte eher noch weniger. Somit stand es zum Schluss 0:0 und der BVB zog mit 18 Toren am punktgleichen FCK vorbei. Unsere Jungs holten sich daraufhin noch schnell den Spitzenreiterjubel ab, bekamen via Spruchband noch einen vorerst letzten Gruß mit auf den Weg (Wir sehen uns in Münster – bis dahin – schlagt das blaue Pack und kämpft für Liga 3!) und dann ging es für den Großteil nach Hause, wo ich nach 3-4 Bierchen in der Stadionkneipe und ein paar Stunden später auch landen sollte…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s