BVB-Gladbach

Veröffentlicht: 9. März 2010 von juetty in Profis
Schlagwörter:,

Nach schlappen 4,5 Monaten und ca. 15 ungeblogten Profispielen gehts nun für mich wieder mal raus aus dem Stadion und rein ins Internet um die Welt auf dem Laufenden zu halten.

Nachdem wir also in den letzten Monaten zuerst aus dem Pokal ausgeschieden sind und viele schon die komplette Saison abhaken wollten, gewannen Jürgens Jungs quasi alle Spiele und wir waren schon auf dem Weg zu Deutschen Meisterschaft. Kurz vor Weihnachten feierte die Borussia dann einen eben einen glorreichen 100. Geburtstag und nun haben wir trotz 4 Niederlagen in 2010 immernoch stolze 3 Punkte Vorsprung auf Platz 6. Von mir aus könnte man die Saison auch jetzt schon beenden, aber da für gewöhnlich nur wenige Leute auf mich hören, dauert die Saison natürlich noch an und am vergangen Samstag kamen die Fohlen aus Gladbach vorbeigeritten.

Leider hatten die Spieltagsplaner sich als Anstoßzeit 18:30h überlegt, sodass die ganzen normalen Spieltagsrituale wieder mal übern Haufen geworfen werden durften. Zwar ist der Samstagabend für mich aktuell die zweitangenehmste Termin um Spiele zu besuchen, aber trotzdem wirbelt er noch genügend durcheinander um einem unsympathisch zu sein. So bestand z.B. unsere Zugfahrereinheit aus stolzen 2 Personen. Und da ich auch noch diverse Klamotten mit mir rumschleppte, welche kurz in meine Dortmunder Wohnung gebracht werden wollten, geriet ich auch noch in die missliche Lage nach den ersten paar Bierchen plötzlich ein Bett vor mir stehen zu haben. Das Ende vom Lied war dann, dass ich mich kurz „5 Minuten“ hinlegte und erst um 18:20 auf der Südtribüne war.

Das Spiel und das Drumherum liefen aber ganz gut. In der 13. Minute machte Kevin Großkreutz das 1:0 für den Ballspielverein und in der zweiten Halbzeit konnte Zidan, nach jeweiligem schönen Zuspiel von Barrios, mit 2 feinen Toren den 3:0 Sieg klar machen. Ebenso wie auf den Tribünen war es ein nicht immer spektakulärer Sieg, gegen schwache Gladbacher reichte es aber dicke!

Ca. 6000 Gladbacher Fans fanden zu uns ins, mit 80.000 Zuschauern gefüllte, Westfalenstadion. Gehör konnten sie sich aber überhaupt nicht verschaffen. Schon mies wie wenig so eine Masse doch zustande bringen kann. Ich glaube bis an meine Ohrmuschel hat es zwei mal der allseits beliebte Evergreen BVB Hurensöhne und einmal der VfL-Wechselgesang geschafft. Der Mythos lebt…

Auf unsere Seite war es hingegen ganz ok. Der Stimmung scheint der Samstagabendtermin auf alle Fälle nicht zu schaden. Die war an allen Abenden in dieser Saison verhältnismässig gut. Neben dem Standardliedgut konnte ich mich am meisten an der allmähliche Wiederbelebung des Hosenklassikers Schönen Gruß und auf Wiedersehn und an dem dreifachen Intonieren der Gladbacher Torhymne erfreuen.

Ansonsten gibts von meiner Seite aus nichts mehr zu berichten. Entgegen meines eigentlichen Verhaltensmusters siegte die Vernuft (in diesem Fall in Bücher gucken) gegen die Lust ( noch auffn Bierchen in die Stube) wodurch mir, den Erzählungen nach, ein netter Abend durch die Lappen gegangen sein muss. Nächstes mal vertrau ich da im Zweifel lieber wieder auf die youtube-Lebenshilfe.

Advertisements
Kommentare
  1. Mohammed, der Erlöser II….

    Der sonnige Sonnabend begann irgendwie beschissen, gewannen die Komischen doch gegen die Frankfurter und profitierten vom Remis der Bayern in Köln. Liebe Bayern, ich zähle auf euch, dass ihr da drüben wieder Träume zerstört (am Besten gleich 2). Aber e…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s