Und ihr wollt… Gesetzeshüter sein, Fans haben & Deutscher Meister sein?

Veröffentlicht: 8. Oktober 2010 von juetty in Profis
Schlagwörter:, , , , , , , ,

So, bevor mir der Grün-Weiße Kollege noch aufs Dach steigt, weil er keine Informationen von interessanten Vereinen erhält, schreibe ich (hoffentlich zügig) nochmal kurz die letzte Fussballwoche runter:

Los ging es quasi schon am Mittwoch. Zwar eher mit Politik als mit Fussball, aber ganz unerwähnt soll es trotzdem nicht bleiben. Nachdem ich wieder eine anstrengende Borusseumschicht überstanden hatte, klopfte ich mir noch eben den Ruß und den Schweiß aus dem Hemd, ehe es kurz nach Kölle ging. Dort hatten die Coloniacs jemanden von Amnesty International für einen Vortrag über die Polizei gewinnen können.  Dieser war zwar mitunter etwas trocken, konnte aber trotzdem interessante Einblicke in den Polizeiapparat bieten.
Die Quintessenz der Geschichte: „Bei weitem nicht all cops are bastards, jedoch wird es den Schwarzen Schafen durch mangelhafte Aufklärungsmöglichkeiten sowie einem starken Korpsgeist zu leicht gemacht unentdeckt zu bleiben“ ist zwar nicht wirklich neu, aber in dem beschriebenen Ausmaß durchaus erschreckend.
Wer sich näher über die Fordernungen und Erkenntnisse von AI oder die Veranstalltung im Müngersdorfer Stadion informieren möchte bekommt die wichtigesten Einzelheiten über die Seite der Coloniacs.
Und nach Köln geht natürlich nochmal ein Dank für die freundliche Aufnahme von uns „Fremdfans“ raus!

Tags drauf stand aber schon wieder das runde Leder im Vordergrund, da wir im Westfalenstadion, im Rahmen des Europapokals Besuch von einer unsympathischen spanischen Mannschaft, sowie 38 Fans eben dieser, bekamen. Aber bevor uns die andalusische Mannschaft  auf den Keks gehen konnte war zumindest bei mir große Vorfreude angesagt. Borussia Dortmund gegen den FC Sevilla! Alleine der Klang dieses Satzes ließ mich schon frühzeitig mit der Zunge schnalzen. Der BVB war wieder auf der Europäischen Bühne angelangt, durchaus ordentliche 50.000 Borussen fanden fanden sich um 19Uhr in unserer Heimspielstätte ein und das Spiel lief auch ganz ordentlich.  Chancen gab es über die komplette Spielzeit fast ausschließlich für den BVB, selbst 45 Minuten in Unterzahl änderten da nichts dran und wir spielten den neuerdings gewohnt guten Ball. Einziger klitzekleiner Schönheitsfehler war das 0:1 für Sevilla in der 45+2. Minute  und dass für uns kein Ball den Weg ins Tof fand. So gingen 3 hochverdiente Punkte flöten, was durchaus noch sehr ärgerlich werden könnten… Aber wird schon schief gehen!

Die Stimmung war hingegen weniger zum ärgern. Bei Europapokalheimspielen, wenn sich die Süd mit den rund 10.000 Fans doch relativ leer anfühlt habe ich ansich zwar geringere Erwartungen als bei Bundesligaspielen, aber dieses Tiefstapeln war am Donnerstag merklich fehl am Platz. Speziell nach Schmelzers unberechtigtem Platzverweis waren auch die Fans auf den Sitzplätzen auf Drehzahl und sorgten für einen netten Hexenkessel. Aber das fällt ist bei dieser Mannschaft, die nach Abpfiff mit stehenden Ovationen verabschiedet wurde, auch nicht wirklich schwer. Der BVB rockt und macht einfach Spaß. Selbst wenn die Kollegen Fussballgott und Schiedsrichter mal gegen den BVB ist.
Zu den Gästefans, die mit lachhaften 38 Mann kamen, erspare ich mir große Kommentare. Auch wenn der Spanier an sich ungern eine Reise tut und es zudem noch irgendwelche Streiks in der Flugbranche gab, war das rote Häufchen im Oberrang der Westtribüne ziemlich mies.

Quantitativ überzeugender waren da hingegen die Bayern, die am darauf folgenden Sonntag zu Gast waren. Zwar haben sie über weite Strecken des Spiels ähnlich laut gesungen wie die 38 Spanier, waren dafür aber mit den üblichen 10.000 Fans dabei. Diese 10.000 sowie weitere 70.000 Borussen sahen zu Beginn einen stärkeren FC Bayern, der aber mit der Zeit nachließ und irgendwann vom BVB das Spiel aufdiktiert bekam. Ca. 20 Minuten war Bayern besser, weitere 25 Minuten waren beide Teams in etwa auf Augenhöhe und in der zwoten Halbzeit war Schwarzgelb quasi dauerhaft stärker. Lucas und Nuri netzten in der 52. und 60. Minute zum vielumjubelten 2:0 ein, womit wir jetzt sensationelle 18 Punkte aus 7 Spielen erbeuten konnten. Da kann man wohl von einem gelungenen Saisonstart sprechen…

Die Stimmung war dem entsprechend über weite Strecken des Spiels gut, auch wenn es in der ersten Halbzeit mal den einen oder anderen Hänger gab. Aber grundsätzlich kann man wenig Meckern. Dafür, dass wir uns bei Sonntagsspielen in der Regel sowieso etwas schwerer tun, war das schon sehr ok. Zumal es auch wieder weit über 90 Minuten so war. Unser frischester Vorsänger, Kai, lässt das Einsingen vor Spielbeginn (für das vor Jahren mal erfolgreich gegen die übermäßige Werbung gekämpft wurde) schon seit geraumer Zeit wieder aufleben und am Sonntag verweilte die Süd nahezu geschlossen auch noch bis 30 Minuten nach Abpfiff um den „geilsten Klopp der Welt“ kurz zu feiern.

Aber irgendwann ging es dann doch noch mal aus dem Stadion raus und für mich (planmäßig) auf 2-3 Bierchen in die gute sTUbe. Wie das jedoch an Tagen, an denen alles richtig läuft nunmal so ist, der letzte Plan geht immer in die Buchse! Die 2-3 Bierchen waren wesentlich schneller aufgetrunken als gedacht, es wurde sich noch kurz dem Würfelspiel hingegeben, ein bisschen gequtascht und ganz plötzlich schon war es auch schon wieder Montag. Montag 05:30 um genau zu sein. Naja, man muss die Feste eben feiern wie sie fallen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s