Werkskriegerbesieger!

Veröffentlicht: 17. Januar 2011 von juetty in Profis
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Puuhh… Daran, dass das Wochenende, rückblickend betrachtet, nur gefühlte 09 Minuten gedauert hat, kann man merken, dass der Ball wieder rollt. Und wie!

Nach einer recht ruhigen Fahrt in den Kölner Vorort haben unsere schwarzgelben Spieler nur 6 Minütchen gebraucht um an die sensationelle Hinrunde anzuknüpfen. Einer interessanten, etwas überlegenen ersten Halbzeit folgten die paar große Augenblicke, in denen die Herren Großkreutz und Götze 3 mal trafen und vorerst alle Leverkusener Meisterträume pulverisierten. Hut ab, meine Damen! Kann man so machen…

Aber auch davon ab konnte der Tag was. Nach einer längeren Zeit diverser interner Verbesserungen konnte man den Adler und den Lenzkopf wieder im Gästeblock erblickt werden. The Unity kehrt als Gruppe zurück in den Block. Verändern wird sich dadurch zwar nicht wirklich viel, aber es ist trotzdem ein geiles Gefühl die altbekannten Fahnen wieder zu sehen und so konnten sich auch mein Kleiderschrank an einer längst überfällige Aufräumaktion erfreuen…

Die Stimmung – und jetzt klage ich mal auf sehr hohem Niveau – hat dadurch aber keinen Aufschwung erlebt. In der ersten Halbzeit war es durchaus gut, aber etwas schwächer als beim letzten Auftritt in LEV. Natürlich auch durch die Tore bedingt wurde es aber in der Zwoten Halbzeit merklich lauter und diverse male rockte der komplette Borussenanhang das Ulrich-Haberland. Schon recht geil… 7000-10.000 Dortmunder waren verteilt im Stadion, was bei den schwierigen Kartenverhältnissen richtig gut war. Ich war positiv überrascht.

Auf der gegenüber liegenden Seite war hingegen nicht sonderlich viel Los. Stimmung kam dort nur sehr bedingt auf. Einzig die „Werkskrieger“-Choreo konnte das ganze etwas aufwerten. Sicherlich keine umwerfende Geschichte, aber man hat auch schon schlechtere Sachen gesehen.

Nach dem Spiel wurde dann noch n Stündchen in der berüchtigten FARBENSTADT rumgepimmelt, ehe es mit den 3 Punkten und ein paar Wegbieren im Sack wieder zurück in die Hansastadt ging. Also lockeres Warmtrinken für den wohl alkoholreichsten 10. Geburtstag, den ich bislang erlebt habe und welcher auch zu einem rundum gelungenen Wochenende beitragen konnte. So kanns weiter gehen!

Also dann mal bis Samstag, wenn es wieder heißt BVB! BVB 09! Jaaaaa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s