Punkteteilung mit den Schwaben

Veröffentlicht: 24. Januar 2011 von juetty in Profis
Schlagwörter:, , ,

Zusammen mit Achim ging es am frühen morgen nach Dortmund, wo die Partie gegen den VfB aus Stuttgart anstand. Nach einem kurzen Aufenthalt in der Stube, wo wir verwundert feststellen durften, dass es Kollege Pudding mit seiner Aufsichtspflicht nicht allzu genau nimmt, schlenderte man zum Westfalenstadion, an dem wir auch noch Heiko aufgabeln konnten.

Bis zum Anpfiff durfte man sich dann an den 4000 Stuttgarter Fans erfreuen, die schon weit vor Anpfiff mit ziemlich geschlossenen Hüpfeinlagen und Gesängen loslegten. Als der Ball rollte griff auch die Süd ins Geschehen ein. Während es es dem Rasen mit zunehmender Zeit besser laufen sollte, war der Sturm der Südtribüne hingegen nach nur wenigen Minuten schon wieder verpufft. Da ging nicht allzu viel, was mich wirklich angepisst hat. Die generell maue Tribünenleistung und 2-3 schweigende Bekannte in meinem nahen Umfeld sorgten dafür, dass ich mich stark auf die sprichwörtlichen 180 zubewegte. Kurz bevor ich diese erreicht hatte, schoß Mario Götze aber in der 43. das verdiente 1:0 und sorgte somit wieder für etwas Ruhe im innerlichen Puff.

In der zweiten Halbzeit wurde es nun ein recht munteres Spielchen. Chancen gab es auf beiden Seiten, wobei der BVB die vielversprechenderen vergab. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit konnte jedoch der VfB das 1:1 markieren, bei dem es auch bleiben sollte.  Zwei verschenkte Punkte,die man aber zunächst einmal unter der Rubrik „Kommt vor“ verbuchen darf. Auf den Rängen konnten in der 2. Halbzeit auch eher weniger Akzente gesetzt werden. Wir dümpelten auf  mäßigem NIveau daher und beim VfB wurde es  auch ruhiger. Der Ausgleich, sowie der Punktgewinn wurde von ihnen dann aber nochmal ganz anständig gefeiert.

Naja, alles in allem kein Spiel welches man länger im Gedächtnis behalten wird. Kommenden Samstag gehts nach Wolfsurg und ich bin zuversichtlich dort wieder mehr rausholen zu können.

Advertisements
Kommentare
  1. SVW sagt:

    Klingt nach „you only sing when you’re winning“. 😉

  2. juetty sagt:

    Selbst das nicht so wirklich… Nach dem Gegentor wurds dann auch bei uns nochmal lauter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s